Anja Siegesmund und Olaf Müller als Direktkandidaten zur Landtagswahl nominiert

Pressemitteilung vom 04.06.02014

Die Mitglieder des Kreisverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Jena wählten die Fraktionsvorsitzende im Thüringer Landtag und Spitzenkandidatin ihrer Partei Anja Siegesmund und den mittelständischen Unternehmer Olaf Müller mit großer Mehrheit zu ihren Direktkandidaten für die Landtagswahlkreise 37 und 38.

„Der Wahlkreis 37 gehört zu den spannendsten in ganz Thüringen" betont Siegesmund „tritt doch hier unter anderem Bildungsminister Christoph Matschie an. „Ich freue mich auf die politischen Auseinandersetzungen, gerade im Bildungsbereich, denn nur mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gibt es echte Wahlfreiheit. Wir denken Schule vom Kind her und nicht vom Türschild. Das haben wir erst vorletzte Woche vom Thüringer Verfassungsgericht bestätigt bekommen, indem auf unsere Klage hin Minister Matschies Gesetz zur Benachteiligung freier Schulen für verfassungswidrig erklärt wurde."

Siegesmund ergänzt: „Wir machen den Unterschied, denn nur wir Grüne stehen mit unserer Politik glaubwürdig für eine gesunde Umwelt, neue Energie oder gutes Essen." Siegesmund ist optimistisch: „Wir haben die besseren Inhalte! Sie freut sich nun auf die kommenden Wahlkampfwochen, in denen sie frischen Wind in die Diskussionen bringen will.

Auch Olaf Müller blickt mit Freude auf den vor ihm liegenden Wahlkampf. Erfahrungen hat der Unternehmer schon als Kandidat bei der Bundeswahl sammeln können. Damals erzielte er in der Stadt Jena das beste Einzelwahlergebnis für die Bündnisgrünen in den neuen Bundesländern. Auch wenn es trotzdem nicht für den Einzug in den Bundestag reichte, bleiben für ihn die positiven Erlebnisse im Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern auf der Straße und in den Diskussionsrunden.

„Jetzt geht es darum grüne Politik auf Landesebene durchsetzungsfähiger zu machen, dafür will ich mich mit meiner Erfahrung engagieren" so Müller.

„Es ist auch wichtig, den Interessen der Stadt Jena eine stärkere Stimme im Landtag zu geben. Das haben die bisherigen Mandatsträger nur unzureichend getan." schließt Siegesmund.

Der Kreisverband wünscht seinen beiden Kandidaten viel Erfolg und wird sie in den nächsten 100 Tagen mit Enthusiasmus und Engagement tatkräftig unterstützen.

zurück

URL:http://gruene-jena.de/wahlen/expand/547221/nc/1/dn/1/