29.05.2020

Zero Waste in Jena

Jena feiert Feste zukünftig ohne Müll Jenaer Stadtrat bekundet mehrheitlich das Prinzip „Mehrweg statt Einweg“ und Strategie zur Müllvermeidung

Mehr»

18.05.2020

Offener Brief: In Not geratenen Menschen jetzt helfen!

Ein breites Bündnis aus Politik und Zivilgesellschaft hat gemeinsam einen offenen Brief verfasst und unterzeichnet. Er richtet sich an Politik auf Kommunal-, Landes- sowie Bundespolitik und setzt sich für die zusätzliche Aufnahme von geflüchteten Menschen in Jena ein.

Mehr»

24.04.2020

Das Rathaus folgt unseren Vorschlägen

Wenigenjena wird durch eine Fahrradstraße und einen langen Radweg attraktiver für Radfahrende und AnwohnerInnen

Vergangenes Jahr bekamen wir noch von allen Seiten Kritik, als wir das Thema Fahrradstraßen auf die Agenda setzten, nun geht es anscheinend doch: In Wenigenjena entstehen eine Fahrradstraße und ein langer Radweg. Auslöser ist die Baustelle auf der Landfeste, für deren Radweg eine Alternative gefunden werden musste.

Mehr»

15.04.2020

Kinder und Jugendliche brauchen soziale Angebote. Gerade jetzt!

Wir fordern angesichts der anhaltenden Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Bildungseinrichtungen eine gezielte Unterstützung von Kindern und Jugendlichen. Dabei geht es insbesondere um die Beratung, Versorgung und Bildungsunterstützung für die Kinder und Jugendlichen, die besonders gefährdet sind. Kreative Lösungen sind jetzt gefragt!

Mehr»

03.04.2020

Wie weit reicht unsere Solidarität? - Wir drängen weiter auf Aufnahme von Geflüchteten aus Griechenland

Die deutsche Presse meldet erste Corona-Fälle aus den Elendslagern für Geflüchtete in Griechenland, aber Jenas Stadtspitze hat sich positioniert: Flüchtlinge sollen in Jena momentan nicht aufgenommen werden. Verwundert und enttäuscht zeigt wir uns über die in der Presse geäußerten Position des Jenaer Sozialdezernenten Eberhard Hertzsch, der die Nicht-Aufnahme mit der zu erwartenden Isolierung der Menschen aufgrund der Kontaktsperren begründet.

Mehr»

01.04.2020

Wir setzen uns für mehr demokratische Beteiligung in Krisenzeiten ein

Sitzungen mit Schutzmaßnahmen und Abstandsregeln oder auch digitales Tagen sollen auf Tauglichkeit geprüft werden

Der Stadtrat und seine Ausschüsse dürfen derzeit nicht tagen, was verhindert, dass demokratische Gremien in Entscheidungen einbezogen werden. Wir fordern deswegen, unsere demokratischen Grundsätze nicht zu vergessen und über alternative Sitzungsformate nachzudenken, beispielsweise mit viel Abstand oder digital.

Mehr»

19.03.2020

Der AK Umland stellt sich vor

Gemeinsam mit Grünen aus dem Saale-Holzlandkreis haben wir in Jena den AK Umland gegründet, um in Zukunft stärker zusammenzuarbeiten. Wir wollen miteinander thematische Ausflüge machen, uns vor Ort mit den Menschen treffen und ins Gespräch kommen, z.B. zu Direktvermarktung in der Landwirtschaft, zu Bioenergiedörfern, zu Radwegen zwischen Jena und den umliegenden Gemeinden. Bei inhaltlichen Diskussionen zu gemeinsamen Themen möchten wir Lösungsideen entwickeln und so die Arbeit der Stadtrats- und Kreistagsfraktion unterstützen.

Mehr»

27.02.2020

Grünes Gespräch in Lobeda

hr habt ein Thema, das euch umtreibt oder Ideen, was in eurem Stadtteil passieren muss? Darüber möchten wir mit euch vor Ort ins Gespräch kommen.

Mehr»

20.02.2020

Bürgerdialog ist Programm in Jena-Süd

Unser Ortsteilbürgermeister Adam Schlüssler berichtet von seiner Arbeit als Ortsteilbürgermeister ine Jena-Süd

Mehr»

Kategorien:Grünes vor Ort
20.02.2020

Unsere Ortsteilbürgermeisterin für Jena Zentrum im Interview

Seit der Kommunalwahl im Frühjahr 2019 ist Kathleen Lützkendorf Ortsteilbürgermeisterin im Jenaer Zentrum von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Weil wir gerne mehr über ihre Arbeit erfahren wollen, haben wir ihr ein paar Fragen gestellt.

Mehr»

URL:http://gruene-jena.de/themen/energie-umwelt/kategorie/gruene_vor_ort-1/article/gegen_laerm_muss_konkret_gehandelt_werden/